140x190 barbara cardenasBarbara Cárdenas

hat zum 31.10 2016 Ihr Mandat im Hessischen Landtag aus persönlichen Gründen niedergelegt.

Die Fraktion dankt Ihr für Ihren mehr als achtjährigen parlamentarischen Einsatz.



  


DIE LINKE fordert eine Beschulung von Flüchtlingskindern schon in der Erstaufnahme

Anlässlich der heutigen Landtagsdebatte zur Beschulung von Kindern und Jugendlichen schon in der Erstaufnahmeeinrichtung erklärt Barbara Cárdenas, flüchtlingspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Die schwarzgrüne Landesregierung propagiert, dass die Integration von Flüchtlingskindern so früh wie möglich beginnen muss. Damit hat sie recht, doch die Realität in Hessen ist eine andere: Rund 1.000 Flüchtlingskinder im Alter zwischen sechs und sechzehn haben in hessischen Erstaufnahmeeinrichtungen zurzeit keinen Schulunterricht - und das oft monatelang.“

Grundsätzlich gelte in Hessen, dass für Kinder in Erstaufnahmeeinrichtungen keine Schulpflicht bestehe. Nach dem Asylgesetz könne deren Aufenthalt bis zu sechs Monate dauern. Die Bildungsgewerkschaft GEW werte diese Umstände zu Recht als einen Skandal und fordere, ebenso wie DIE LINKE, dass Flüchtlingskinder in hessischen Erstaufnahmeeinrichtungen eine Schule besuchen und Unterricht erhalten sollten, so Cárdenas.

Zur Umsetzung dieser Maßnahme müsse gewährleistet sein, dass die Kinder zur Schule gefahren werden und eine Anpassung der Lehrerversorgung erfolge.

Cárdenas: „Es geht zu viel Zeit verloren, wenn Kinder erst nach der Zuweisung in die Kommunen, in die Schule kommen. Hessen sollte sich hier ein Beispiel an Berlin und dem Saarland nehmen, wo das bereits besser gehandhabt wird.“ 


Pressestelle DIE LINKE. Fraktion im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Thomas Klein
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611  350 60 79
Mobil 0176  80 12 81 97
Fax: 0611  350 60 91