140x190 barbara cardenasBarbara Cárdenas

hat zum 31.10 2016 Ihr Mandat im Hessischen Landtag aus persönlichen Gründen niedergelegt.

Die Fraktion dankt Ihr für Ihren mehr als achtjährigen parlamentarischen Einsatz.



  


Grundschulen stärken, Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer würdigen – Hessen muss seine Bildungsaufgabe ernst nehmen

Zum heutigen Setzpunkt ‚Sicherung der Aufgaben von Grundschulen‘ der Fraktion DIE LINKE erklärt Barbara Cárdenas, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Die wertvolle und ungemein engagierte Arbeit von Lehrerinnen und Lehrern an Hessens Grundschulen muss endlich die Anerkennung erhalten, die sie verdient. Durch immer weiter ausufernde Zusatzaufgaben, u.a. im Verwaltungsbereich, sind die Grenzen des Leistbaren längst erreicht.“

Zu Recht hätten Lehrerinnen und Lehrer auf ihre schwierige Arbeitssituation aufmerksam gemacht und gegen die viel zu geringe Bezahlung – inklusive einer Nullrunde bei der Besoldung – protestiert, so Cárdenas. DIE LINKE fordere unter anderem die höhere Eingruppierung von A12 auf A13. Denn die Arbeit der Grundschullehrerinnen und -lehrer sei genauso viel Wert, wie die der Kolleginnen und Kollegen an anderen Schulen.

Cárdenas: „Wir fordern einen Dialog auf Augenhöhe zwischen dem hessischen Kultusminister Alexander Lorz (CDU) und den Lehrerinnen und Lehrern, die öffentlich auf die Überlastungen aufmerksam machen. Außerdem muss auch die Stellenkürzung an den Grundschulen in einem Umfang von etwa 140 Stellen zurückgenommen werden.

Auch strukturell muss sich etwas ändern. Die Konzepte für echte Ganztagsgrundschulen gibt es und der Bedarf ist da. Doch noch immer stagniert die Zahl echter Ganztagsgrundschulen in gebundener oder teilgebundener Form in Hessen – lediglich sechs davon gibt es. Auch aus diesen Gründen unterstützt DIE LINKE die zahlreichen Kundgebungen und Proteste in hessischen Städten zum morgigen ‚Aktionstag Bildungsqualität.‘“

Pressestelle DIE LINKE. Fraktion im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Thomas Klein
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611  350 60 79
Mobil 0176  80 12 81 97
Fax: 0611  350 60 91