140x190 barbara cardenasBarbara Cárdenas

hat zum 31.10 2016 Ihr Mandat im Hessischen Landtag aus persönlichen Gründen niedergelegt.

Die Fraktion dankt Ihr für Ihren mehr als achtjährigen parlamentarischen Einsatz.



  


Mehr Flüchtlinge aufnehmen – Solidarität zeigen

Zu der heute von der Fraktion DIE LINKE beantragten Aktuellen Stunde zur zusätzlichen Aufnahme von Flüchtlingen aus Griechenland erklärt Barbara Cárdenas, flüchtlingspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Anstatt die Flüchtlinge in Griechenland unter menschenunwürdigen Bedingungen dahinvegetieren zu lassen, fordern wir von der Landesregierung mindestens 3.000 Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. DIE LINKE unterstützt hier ausdrücklich das entsprechende Anliegen der Initiative ‚Züge der Hoffnung‘.“

Nach Ansicht der Fraktion DIE LINKE müsse den Flüchtlingen in Griechenland unverzüglich geholfen werden, um so der humanitären Katastrophe angemessen zu begegnen. Wie dringend notwendig das sei, mache auch die heutige Nachricht deutlich, dass die Polizei in Idomeni mit Tränengas und Granaten gegen die Flüchtlinge vorgehe.

Cárdenas: „Da die Zahl der ankommenden Flüchtlinge auf 50 Menschen pro Tag gesunken ist, sind längst genug Kapazitäten vorhanden, um Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. Auch die Bereitstellung von Zügen sollte kein Problem darstellen, wenn der politische Wille vorhanden ist, ein Zeichen der Humanität zu setzen und gestrandete Flüchtlinge nach Deutschland zu bringen.“

Pressestelle DIE LINKE. Fraktion im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Thomas Klein
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611  350 60 79
Mobil 0176  80 12 81 97
Fax: 0611  350 60 91